Tagungszentrum Schmerlenbach | Telefon: 06021-63020 | forum@schmerlenbach.de

logo caritas

Wandelwege – Müßiggang 

Mit ihren ortsbezogenen Werken verwandelt die Künstlerin Mila Langbehn den ehemaligen Klostergarten des Tagungszentrums Schmerlenbach für zwei Monate in einen Ort des kontemplativen Wandelns und der Muße.
Begleitend zur Parkgestaltung laden wir zu Veranstaltungen ein, die den Park und seine Bäume (neu) entdecken lassen, aber auch das vielschichtige Phänomen des Müßiggangs beleuchten und seine wohltuende Wirkung unmittelbar erlebbar machen.

Verwandlung. Am Eingang des Parks setzt das LINDENTOR einen sehr sanften, aber dennoch un-übersehbaren Akzent. Hohe luftig-leichte Tücher in Lindgrün umspielen ein Paar aus Lindenbäumen. Das LINDENTOR heißt die Gäste von Schmerlenbach willkommen und verführt sie, sich Zeit zu nehmen, um dem Spiel von Wind und Licht in den großen Tüchern zuzuschauen und im historischen Park auf Entde-ckung zu gehen.

Müßiggang  Das Kunstwerk PFADE DER POESIE widmet die studierte Gartenarchitektin und Baumliebhaberin all dem, was uns Menschen mit den Bäumen verbindet: Märchen und Mythen, Heimat und Identität, Nahrung für Körper und Geist und vor allem ganz viel Poesie. Den Weg zur Poesie weisen gold-farbene Baum-Zeichen, die am Stamm ausgewählter Bäume im Park schimmern. Ihm nachzugehen, bedeu-tet Kunst, Poesie und Natur zu entdecken.

Meditation. Entspannt einfache Arbeiten im Freien ausführen, dabei lediglich bewusst atmen – das zentriert und macht glücklich. Viele wissenschaftliche Untersuchungen haben sich diesem Effekt be-reits gewidmet. Die BLÜTE DER STILLE, ein begehbares Kunstwerk im Herzen des ehemaligen Klostergartens von Schmerlenbach lädt ein, es einmal selber zu erleben. Das meditative Auslegen von Sandlinien in der Rasenfläche sowie Übungen im Freien zu Wahrnehmung und Meditation ermöglicht ein dreiteiliges Seminar Im Anschluss steht das Kunstwerk mit seinen ornamentalen Sandlinien und blütenblattähnlichen Paravents, das zum Hineingehen und Hinsetzen, zum Entspannen und Meditieren lädt.

Begleitende Veranstaltungen zu den Kunstinstallationen

Außerdem ist ein kunstvoll gestaltetes Büchlein der Künstlerin als Baumführer mit Fotos und Gedichten zu den „Pfaden der Poesie“ erhältlich. Bitte wenden Sie sich an die Rezeption des Tagungszentrums (T. 06021-63020 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

­